Kanzlei Jackwerth ist anerkannte Kanzlei für Kunst- und Kulturrecht sowie für Gemeinnützigkeitsrecht und Stiftungsrecht.

 

Gesellschaftsrecht/ Wirtschaftsrecht

Das Gesellschaftsrecht ist das Bindeglied aller Anliegen meiner Mandanten. Ich berate Unternehmen und Unternehmer in den folgenden Bereichen:

 

Gesellschaftsrecht und Handelsrecht, auch für gemeinnützige Unternehmen und Institutionen

vielfältige Vertragsgestaltung, Beraterverträge, Satzungen, Sponsoringsverträge

Liquidation

Außergerichtliche Streitbeilegung (Mediation, Schlichtungsverfahren)

Wahrnehmung eines Amtes als Beirat oder Aufsichtsrat

Coaching von Vorständen, Geschäftsführern, Beiräten, auch in gemeinnützigen Organisationen

Vermögensübertragungen, Vermögensnachfolge, Erbrecht, Schenkungen

Internetrecht/ Urheberrechtsschutz und Medienrecht, auch für Künstler/im Kulturbereich

 

Erbrecht

Das Erbrecht ist der sensibelste Bereich in der anwaltlichen Beratung, geht es doch um sehr Persönliches und um die Sicherung der Vermögenswerte für die Zukunft und für die nächste Generation.

Ich berate hier die Vermögensnachfolge, indem eine Bestandsaufnahme erfolgt und dann eine höchstpersönliche und individuelle Lösung erarbeitet wird. Hierbei kann es auch sinnvoll sein, Vermögenswerte umzuschichten.


Insbesondere berate ich bei der

Gestaltung einer Vermögensnachfolge, Vermögensübertragung zu Lebzeiten,

Errichtung erbrechtlicher Verfügungen: Testament, Unternehmenstestament, Stiftungen

Vertretung von Erben und Pflichtteilsberechtigten bei der Erbauseinandersetzung oder der Geltendmachung von Pflichtteilsansprüchen

Testamentsvollstreckungen

Erbschaftsteuerrecht

Patientenverfügungen/Vorsorgevollmachten

Behindertentestamente

Engagierte Interessenvertretung auch vor Gericht, Mediation

 


Stiftungsrecht/Vereinsrecht/Verbandsrecht

Seit dem Mittelalter bilden Stiftungen und Vereine das Rückgrat der Gesellschaft, indem sie die Armen stärken und das gesellschaftliche Miteinander befördern. Daran anknüpfend habe ich 2013 das Rheinische Stifterfroum ins Leben gerufen, eine Vernetzungsplattform für Soziales Engagement von Unternehmen, Organisaitonen und Sozial Interessierten.

Ich berate seit 2005 umfassend Stiftungen und Vereine, kommunale Einrichtungen und kirchliche Einrichtungen samt ihrer Vereine und Stiftungen und gemeinnützig ausgerichtete Kulturbetriebe in allen rechtlichen Belangen.

 

Hierbei berate ich bei der

 

Stiftungskonzepte: Errichtung einer Stiftung (rechtsfähig, treuhänderisch, als gGmbH, Unternehmensstiftung)

Rechtliche Begleitung einer Stiftung oder eines Vereins/Verbandes, gGmbH,

Vertretung von Stiftern, Vorständen, Gremien

Begleitung von Mitgliederversammlungen, Gremiensitzungen

Hilfe bei der Gremienbesetzung: Vorstand, Kontrollorgan, Auswahl Schirmherr

Satzungsgestaltung, Satzungsänderung, Mittelverwendung

Haftungsfragen von Gremienmitgliedern

Mediation bei Problemen der Gremien

Projektumsetzung, Ausrichtung der Vereins-/Stiftungsarbeit

Berichtswesen, Optimierung der Organisationsstruktur

Testamentsgestaltung für Stifter

 

Allgemeine Gemeinnützigkeitsfragen

Sponsorenverträge

Sportrecht/Sportverbandsrecht

Projektentwicklung, Förderprojekte inkl. Förderanträge entwickeln

Fundraising

Arbeitsrecht für NPOs

 

Kunstrecht - Kulturrecht

Rechtsanwältin Maren Jackwerth berät Sie im Kunst-/Kulturbereich und in Denkmalschutzbelangen. Ob Sammler, Kunstfreund, Galerie, Kunstberater oder Auktionshaus oder Kulturreinrichtung, ich begleite Ihre Arbeit in allen rechtlichen Facetten.

 

Kunsttransaktionen, Kauf/Leihe von Kunst

Gewährleistung, Echtheit von Kunstwerken

Aufnahme in Werkverzeichnisse

Kulturgüterschutz

Vertragsgestaltung im musealen Kontext: Leihverträge, Kuratorenverträge, Verträge mit Fotografen, Autoren, Kooperations-/Ramhenverträge

Ausstellungsverträge

Galerie-Verträge

Außergerichtliche und Gerichtliche Vertretung von Galeristen, Kunsthändlern, Käufern, Sachverständigen sowie Museen

Urheberrechtliche Fragestellungen

Rückforderung durch Erben, Restitution

Denkmalschutz

Mediation

 

 

Mediation

Die Mediation stellt eine weitere Klammer in dem hochsensiblen Beriech der Vermögensübertragung und im Gemeinnützigkeitsbereich dar.

Gerade für Privatpersonen, auch in Nachlassangelegenheiten, oder Unternehmen und NGOs stellt die Mediation eine freiwillige, einvernehmliche Streitbeilegung dar, um Unstimmigkeiten aus der Welt zu schaffen, ohne alle Brücken abzubauen. Mit Hilfe der Mediation wird gerade auch ein langwieriges Verfahren vor Gericht vermieden.

Hierzu leite ich als neutraler Anwaltsmediator das Verfahren, damit die Parteien selber eine Lösung erarbeiten, die von allen Beteiligten getragen wird und bestenfalls eine sogenannte Win-Win-Situation darstellt. So können Famileinstrukturen oder Lieferbeziehungen erhalten werden.

Rechtliche Mediationen

in Erbrechtsstreitgkeiten,

in der Unternehmensnachfolge,

bei Mitarbeiter- und Führungsproblemen,

arbeitsrechtlichen Problemstellungen,

in Gremienstreitigkeiten,

bei der Projektbegleitung.